Obst- und Gartenbauverein Fischach e.V.
Mostbetrieb
 

Home
Mostmannschaft
Mosterei
  

Das Wetter für
Fischach


Stand: 07. August 2014

September 2009
Obst- und Gartenbauverein Fischach e.V. demontiert die alte Mostereianlage
Die "neue Staudenmosterei" soll schon bald in Betrieb gehen.

Viel schwieriger als erwartet gestalteten sich die Demontagearbeiten der ausgedienten Gerätschaften der Mosterei, insbesondere des Presswerkes. Seine Hydraulikanlage war nämlich ca. 40 cm im Fundamentbeton tief eingelassen. Nach einer willkommenen Stärkung durch Kaffee und selbstgebackenen Zwetschgendatschis gingen die zahlreichen Helfer wieder ans Werk. Sie befreiten mit drei Presslufthämmern die versenkte Säule aus der „Umklammerung".
Mit vereinten Kräften und mit Wagenhebern gelang es schließ­lich, das mehrere hundert Kilo schwere Teil aus seiner Veran­kerung zu lösen und für die Entsorgung zu verladen. Jetzt war endlich der Mostereiraum frei für den Einbau der neuen Anlage.
Diese wird nun bereits in den nächsten Tagen geliefert und montiert werden. Sie wird dann neben dem bisherigen „Saften" auch mit einer Pasteurisierung (Haltbarmachen des Saftes durch Erhitzen - für 6 Sekunden auf 81 °C) sowie einer Abfüllanlage für 5- und 10-Liter Beutel mit Abfüllhahn ausgestattet sein. Diese Gefäße haben den Vorteil, dass der vorher erwärmte Saft - richtig gekühlt - wesentlich länger haltbar ist, da beim „Abzapfen" keine Luft in den Beutel gelangen kann. Das Schimmeln wird hiermit nämlich verhindert. Natürlich entfällt damit auch das lästige „Abkochen" und Abfüllen des erhitzten Saftes in Glasflaschen zuhause. Selbstverständlich erhalten die Kunden auch weiterhin den Saft ihres eigenen Obstes.

18. September 2009,
Erstes Saften mit der "neuen Mostanlage"